Jazzkonzert mit C.L.Mayer und dem Auwald Trio

Jazzkonzert mit C.L.Mayer und dem Auwald Trio -

Samstag, 10.02.2018, 19:30 Uhr

 

Christian Ludwig Mayer - Klavier

Ludwig Leininger - Kontrabass

Lorenz Hunziker-Rutigliano - Schlagzeug

 

 

"Christian Ludwig Mayer hat die putzmunter zwischen den Genres vermittelnde Fantasie eines Jaki Byard, den singenden Anschlag eines Roland Hanna, die romantische Seele eines Robert Schumann und eine Riesenportion Eigenart"

Musikmagazin Silberhorn

 

CD - Präsentation "Token Gestures"

Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik Jazz PDSK Long List 2/2017.

Das Rondo Magazin schreibt über Christian Ludwig Mayer:

www.rondomagazin.de

 

Weitere Links:

www.clm-musik.com

www.auwaldtrio.com

Auwald Trio

Christian Ludwig Mayer

In seiner Jugend brachte sich der gebürtige Allgäuer das Klavierspiel weitgehend autodidaktisch bei. Während seines Musikstudiums am Richard-Strauss-Konservatorium studierte er neben Jazzpiano bei Leonid Chizhik unter anderem auch klassisches Klavier bei Robert Regös, Cembalo bei Michael Eberth und Jazzkomposition bei Thomas Zoller. Daneben erweiterte er sein Instrumentarium im Selbstunterricht. Im Rahmen der Yehudi Menuhin-Stiftung nahm er zur selben Zeit an Konzerten in Jugendstrafanstalten teil. 2002 war er Preisträger des Gasteig-Förderpreises. Seitdem ist er als freiberuflicher Komponist und Pianist im In- und Ausland tätig.
Mayer konzertiert regelmässig international in verschiedenen musikalischen Genres. Er arbeitete unter anderen mit Künstlern wie Günther Klatt, Yorgui Loeffler, Susanne Brantl, Bibi Johns, Meret Becker, Dirk Bach, Walter Plathe oder Noël Akchoté. Er komponierte u. a. für Ottfried Fischer und die Heimatlosen (mit Trompeter Claus Reichstaller), das Art Ensemble of Passau (mit Peter Tuscher), das Ensemble Berlin sowie für eigene Formationen wie das Auwald Trio, sein Ensemble International, oder das Auwald Consort. Als Komponist schreibt er neben Theatermusik und Jazz vor allem Kammermusik.

 

Ludwig Leininger

Den Münchner findet man als Kontrabassist zahlreicher Jazzformationen ebenso, wie bei diversen Orchestern und Kammermusikensembles, Theater- und Studioproduktionen. So spielte er unter anderem bei der Neueröffnung der Nürnberger Musikhochschule unter dem Dirigat von Zubin Metha. Als Sideman musizierte u.a.mit Oskar Klein, Johannes Faber und Rick Keller.In den Jahren 2007-2010 war er Mitglied des Streichorchesters Bella musica und konzertierte zum Beispiel bei der Konzertreihe Kulturgipfel.

 

Lorenz Hunziker-Rutigliano

Lorenz studierte Schlagzeug an der Hochschule der Künste Bern Abt. Swiss Jazz School bei Billy Brooks sowie Komposition & Arrangement bei Frank Sikora und Klaus Wagenleiter. Meisterkurse in New York bei John Riley und Jorge Rossy in Basel, trugen nach seinem Studium zu seiner weiteren Ausbildung bei.
Seit seinem Abschluss mit Lehrdiplom im Jahr 2005 konzertiert Lorenz Rutigliano weltweit mit Künstlern wie, Pepe Lienhard, Kol Simcha (The World Quintet), Thomas Moeckel, David Klein, Anna Rossinelli, Mañana, Bergitta Victor und Eliana Burki. Die Konzertreihe "Selma - In Sehnsucht eingehüllt" führten ihn auch mit Künstlern wie Sarah Connor, Thomas D. (Fanta 4) Joy Delanane, Hartmut Engler (PUR) und Stefanie Kloß (Silbermond) zusammen.
Weiter ist Lorenz Rutigliano auf zahlreichen CD-Veröffentlichungen vertreten und spielt Musical- und Theaterproduktionen wie das Musical "Fame" und "Jesus Christ Superstar" am Stadtheater Basel, "Peter Pan" am Konzerttheater Bern, "Carmen, A Highschool Opera" am Staatstheater Braunschweig sowie die Konzerttheaterstücke "M & The Acid Monks" und "Gilgamesh Must Die!" an der Deutschen Oper Berlin.

 

 

 

Newsletter

Möchten Sie auch in Zukunft über unsere Konzerte in der Klavier­werkstatt informiert werden?
Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Hier geht's zur Anmeldung