Frédéric Chopin und George Sand

Frédéric Chopin und George Sand - Zwei Persönlichkeiten – eine Seele?

Freitag, 10.02.2012, 20:00 Uhr

Stefan Merki - Erzähler
Masako Ohta - Pianistin
Gudrun Bouchard - Text

PROGRAMM

Klavierstücke von Frédéric Chopin :

Polonaise-Fantaisie Op. 61
Etüde   Op. 25-1 As-dur
Mazurka  Op. 68-2 a-moll
Nocturn  Op. 55-1 f-moll
Fantaisie-Impromptu Op. 66   cis-moll
Prélude Op.28-15 Des-dur (das Regentropfen-Prélude)
Prélude Op.28-7 A-dur
Prélude Op.28-4 e-moll

Der Schauspieler Stefan Merki von den Münchner Kammerspielen erzählt die Geschichte der beiden Künstler, der Schriftstellerin George Sand und des Komponisten Frédéric Chopin.

Den Text, der auf Briefen und Biographien von George Sand und Fréderik Chopin basiert, verfasste Gudrun Bouchard. 

Die Pianistin Masako Ohta spielt dazu verschiedene Werke von Chopin wie Fantaisie Impromptu, Prelude, Nocturne, Polonaise Fantaisie und andere – eine Musikalische Erzählung aus der Romantik.

Masako Ohta
Masako Ohta

Masako Ohta

geboren in Tokyo, Japan.
1985  Aufbaustudium in Berlin, lebt seit 1988 in München.
Klavierstudium an der Toho Gakuen School of  music, Tokyo  mit einem Kammermusikpreis und an der Hochschule(Universität) der Künste Berlin bei Prof. Erich Andreas und Prof. György Sebök . Abschluss mit  Auszeichnung.

Meisterkurse bei Andras Schiff und György Kurtag.

Solistische und Kammermusikalische Konzerttätigkeit im Bereich der Klassischen und Neuen Musik und der Improvisation,  z.B. bei Festspiel + der Bayerischen Staatsoper, International Art Festival, Mexiko sowie dem Kurt Weill Festival in Dessau und in Berlin.
Solo und Kammermusik-Einspielungen für den  u.A.   BR. HR. SWR. und RIAS  Berlin (mit den Werken von  W.A.Mozart,  D.M.Johansen, B.Maderna, K.Bohrmann u.s.w.).

Intensive Beschäftigung mit Poesie, Klang und Musik aus Japan und anderen Kulturkreisen.
Rege Zusammenarbeit mit Schauspielern, Tänzern, Dichtern, Bildenden Künstlern und Als Diplom-Klavierpädagogin unterrichtet sie und gibt Meisterkurse für Klavier und Kammermusik  z.B. an der Musikhochschule Trondheim, Norwegen und in Japan.

Sie war Mitglied der Jury für den Steinway Förderpreis für Hochschulstudenten 2009.

www.masako-ohta.de

Stefan Merki
Stefan Merki

Stefan Merki,
Schauspieler
geboren 1963 in Baden, in der Schweiz

Studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste Berlin. In seinem ersten Engagement war er am Schillertheater in Berlin und spielte dort u.a. in Inszenierungen von Benno Besson, Hans Neuenfels und Katharina Thalbach. Er gastierte an der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, am Thalia Theater Hamburg und am Theater Aachen und ging 1996 ins Ensemble des Deutschen Schauspielhauses nach Hamburg. 2001 wechselte er ins Ensemble der Münchner Kammerspiele. Dort arbeitet er u.a. mit Luk Perceval, Andreas Kriegenburg und Johann Simons. Neben seiner Bühnentätigkeit ist er in Film und Fernsehen aktiv und spielte in der Band Kapulikaupunki Broken Heart Orchestra.

www.muenchner-kammerspiele.de/ensemble/stefan-merki/

Newsletter

Möchten Sie auch in Zukunft über unsere Konzerte in der Klavier­werkstatt informiert werden?
Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Hier geht's zur Anmeldung