Sonntag, 21. 1. 2024, 18:30 Uhr

Akemi Murakami & Hagar Sharvit

Vier-Elemente“ (Luft, Wasser, Erde, Feuer)

Hagar Sharvit – Mezzosopran
Akemi Murakami – Klavier

Programm

Unbewegte laue Luft, Op.57-8 / Brahms
Frühlingsmorgen / Mahler
An eine Äolsharfe / Wolf
Frühlingsnacht Op. 39-12 / Schumann
Suleika I, D 720 / Schubert
Fischerweise, D 881 / Schubert
Auf der Donau, D 553 / Schubert
Meeres Stille, D 216 / Schubert
Der Zwerg D 771 / Schubert
Gruppe aus dem Tartarus D 583 / Schubert
Anakreons Grab / Wolf
Nachtstück, D 672 / Schubert
Feldeinsamkeit / Brahms
Ich ging mit Lust / Mahler
Das irdische Leben / Mahler
Im Abendrot D 799 / Schubert
Von ewiger Liebe Op. 43-1 / Brahms
Urlicht / Mahler

Zugabe:
Ich atmet´einen linden Duft / Mahler

Aktuelle Konzerte

Trio Gaon

Debussy, Francaix, Ravel, Generalprobe für CD-Aufnahme

Sonntag, 28. 1. 2024, 17:00 Uhr

Ausgebucht!

Newsletter

Bild Konzerte Newsletter

Wenn Sie auch in Zukunft über unsere Konzerte in der Klavier­werkstatt informiert werden möchten?
Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Walser Murakami

Hagar Sharvit, Akemi Murakami

Hagar Sharvit

ist eine israelische Mezzosopranistin, die in Tel-Aviv geboren wurde. Hagar ist Preisträgerin des 1. Preises und des Publikumspreises beim internationalen Gesangswettbewerb Das Lied. Nach ihrem Studium an der Buchmann-Mehta-Musikschule in Tel-Aviv zog sie nach Europa und singt dort seit 2011.

Zu den Höhepunkten der Saison 2022-2023 gehören Rossinis Petite Messe solennelle in der Opera de Tours, Mendelssohns 2. Symphonie mit dem Ensemble Pygmalion und Andre Pichon im Chateau de Versailles, der Opera de Bordeaux und dem Konzerthaus Dortmund; An der Deutschen Oper am Rhein wird sie als Cherubino in Mozarts „Le nozze di Figaro“, als Hänsel in Humperdincks „Hänsel und Gretel“, als Trommler in Viktor Ullmanns „Der Kaiser von Atlantis“ und als Matilda in Lucia Ronchettis „Das Fliegende Klassenzimmer“ auftreten; Sie wird wieder als Hänsel in einer Neuproduktion des Landestheaters Schleswig-Holstei auftreten; sie wird in Liederabenden mit Graham Johnson bei der israelischen Schubertiade, mit Klara Hornig an der Deutschen Oper Berlin, mit Daniel Gerzenberg in Stralsund und in der Liederwerkstatt beim Kissinger Sommer mit dem Pianisten Axel Bauni auftreten.

Zu ihren Opernrollen zählen Angelina in Rossinis La cenerentola, Hänsel in Humperdincks Hänsel und Gretel, Cherubino in Mozarts Le nozze di Figaro, Zerlina in Don Giovanni, Nerone in Händels Agrippina, Amastre in Xerxes, Zenobia in Radamisto und Dejaneira in Hercules, Hermia in Brittens Midsummer night’s dream, Pinocchio in Jonathan Jonathan Dove’s The adventures of Pinocchio, Emira in Hasses Siroe, Suzuki in Puccini’s Madama Butterfly und Ottavia in Monteverdi’s L’incoronazione di Poppea.

Hagar sang an verschiedenen Orten und bei Festivals wie dem Luzern Festival, den Salzburger Festspielen, dem Festival von Aix en Provence, dem George Ensecu Festival, dem Heidelberger Frühling, dem Bachfest in Leipzig, den Bregenzer Festspielen, der Victoria Hall in Genf, dem Konzerthaus Berlin, dem Pierre Boulez Saal Berlin, dem Wiener Musikverein, dem Gasteig München, der Bayerischen Staatsoper, dem Theater an der Wien, der Komischen Oper Berlin, dem Palau de Les Arts in Valencia, der Oper Bonn, dem Oldenburgischen Staatstheater, der Opera de Tours, dem MUPA Budapest, dem Kennedy Center Washington DC und anderen.

Hagar ist Preisträgerin mehrerer internationaler Liedwettbewerbe wie dem Brahms-Wettbewerb, dem Hugo-Wolf-Wettbewerb, dem Schubert-Wettbewerb, dem Kammermusikwettbewerb von Lyon, dem Schumann-Wettbewerb und dem Gianni-Bergamo-Preis in Lugano.

https://hagarsharvit.com/

Akemi Murakami

Akemi Murakami ist eine in Japan geborene Pianistin und gehört zu den gefragtesten Liedbegleiterinnen und Kammermusik-Partnerinnen ihrer Generation. Zu den Sängern und Sängerinnen, mit denen sie zusammenarbeitet, zählen u.a. Benjaminn Appl, Thomas E. Bauer, Daniel Behle, Angelika Kirchschlager, Julian Prégardien, Valer Sabadus und Manuel Walser.

Mit Christoph Hartmann, Oboist bei den Berliner Philharmonikern, László Kuti, Solo-Klarinettist der Münchener Philharmoniker und Christian Loferer, Solo-Hornist an der Bayerischen Staatsoper, Pinchas Adt (Violine) und Raphael Paratore (Cello) vom Goldmundquartett, sowie Jano Lisboa, Solo-Bratschist der Münchener Philharmoniker, reihen sich hochrangige Instrumentalisten unter ihre Kammermusikpartner ein. Vierhändig spielt sie bereits mit Helmut Deutsch.

Akemi Murakami spielte gemeinsam mit Bariton Andreas Burkhart ihre erste CD „Goethe-Lieder“ mit Werken von Schubert, Liszt und Wolf ein, die 2018 bei Spektral erschien und eine Nominierung bei Opus Klassik erhielt.

Sie wirkt solistisch, als Liedduo- und Kammermusikpartner bei vielen Konzerten und Festivals mit. So spielte sie beim Musikfestival Heidelberger Frühling, dem Aldeburgh Festival, dem Queen Elisabeth Music Chapel Festival in Brüssel sowie bei den Festspielen Europäische Wochen Passau, bei der Hugo-Wolf-Akademie in Stuttgart, im Konzerthaus Berlin, im Prinzregententheater in München, im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth, im Konzerthaus Blaibach, im Brucknerhaus und der Opera de Lille. Konzertreisen führten sie außerdem in die Schweiz, nach Italien, England und Japan.
​2022 debütiert sie als Liedpianistin bei der Schubertíada in Barcelona und in Vilabertran, beim MDR Musiksommer und in der Kölner Philharmonie.
Außerdem gestaltete sie Gedenkkonzerte zu Ehren von Wolfgang Sawallisch und Dietrich Fischer-Dieskau.

Unter anderem ist die Pianistin als offizielle Begleiterin beim ARD-Musik-Wettbewerb für Gesang engagiert. Auch als Dozentin bei Meisterkursen für Liedgesang, darunter die „Liedakademie Vienna“, ist sie sehr gefragt und arbeitet mit Künstlern wie Angelika Kirchschlager zusammen.

Ihre Arbeit ist in zahlreichen Mittschnitten großer Rundfunksender wie dem Bayerischen Rundfunk und der Deutschen Welle dokumentiert.

Akemi Murakami erhielt ihr Meisterklassendiplom in Liedbegleitung von der Hochschule für Musik und Theater in München, wo sie bei Helmut Deutsch und Donald Sulzen studierte. Weitere wichtige Impulse gaben ihr Brigitte Fassbaender, Thomas Hampson und Wolfram Rieger.

Akemi Murakami wirkt 2022 als Jurorin bei der Finalrunde des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin mit.​

Sie ist Initiatorin und künstlerische Leiterin der seit 2017 bestehenden Liederabendreihe „LIEDERLEBEN“ in der Münchener Residenz.

http://www.akemi-murakami.com

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner