Trio Opus 132 - Unerhört romantisch

Trio Opus 132 - Unerhört romantisch - Spätromantische Raritäten vom Solo bis zum Trio

Samstag, 22.02.2014, 19:30 Uhr

Claire Sirjacobs, Oboe
Valentina Cieslar, Viola
Sylvia Dankesreiter, Klavier

PROGRAMM

Max Bruch (*1838 in Köln, †1920 in Berlin)
aus: 8 Stücke op. 83 (1910) für Oboe (Klarinette), Viola und Klavier
Andante
Nachtgesang - Andante con moto

Camille Saint-Saens (*1835 in Paris, †1921 in Algier)
Oboensonate D-Dur op. 166 (1921)
Andantino - Poco allegro - Tempo 1
Introduction - Allegretto
Molto allegro

Johannes Brahms (*1833 in Hamburg, †1897 in Wien)
Sonate f-moll op. 120 Nr. 1 für Klavier und Viola (1894)
Allegro appassionato
Andante un poco Adagio
Allegretto grazioso Vivace

Franz Liszt (*1811 in Raiding, †1886 in Bayreuth)
Mephisto-Walzer Nr. 1 S 514 (1860).
Episode aus Lenau's Faust
Der Tanz in der Dorfschenke

August Klughardt (*1847 in Köthen, †1902 in Roßlau)
Fünf Schilflieder op. 28 für Oboe, Viola und Klavier nach Gedichten von Lenau (1872)
Langsam, träumerisch
Leidenschaftlich erregt
Zart, in ruhiger Bewegung
Feurig Sehr ruhig

Trio Opus 132: Claire Sirjacobs, Sylvia Dankesreiter, Valentina Cieslar.

Newsletter

Möchten Sie auch in Zukunft über unsere Konzerte in der Klavier­werkstatt informiert werden?
Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Hier geht's zur Anmeldung