Sophie Lücke + Kazue Tsuzuki

Sophie Lücke + Kazue Tsuzuki - Duo Kontrabass + Klavier

Freitag, 29.07.2016, 19:30 Uhr


Sophie Lücke - Kontrabass

Kazue Tsuzuki - Klavier

J.S.Bach
2. Gambensonate D-Dur

F.Schubert
Arpeggione Sonate a-Moll


 - PAUSE -


J.M.Sperger
Sonate D-Dur T39

H.W. Henze
"San Biago 9 Agosto Ore 1207" für Kb Solo

G.Bottesini
Grande Allegro alla Mendelssohn

Sophie Lücke

Sophie Lücke, geboren 1988 in Wernigerode, studierte bei Janne Saksala in Berlin und in London bei Rinat Ibragimov. Meisterkurse bei Esko Laine, Klaus Stoll, Kristin von der Goltz und Reinhard Goebel erweiterten ihre musikalischen Ansichten. Sie war Akademistin im Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin und von 2008 bis 2010 Stipendiatin der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker.
Neben ihrer ständigen Orchestertätigkeit (Gast Solo-Bass im SWR Freiburg/Baden-Baden, Scottish Chamber Orchestra, Kammerphilharmonie Bremen, Ensemble Resonanz, Ensemble Modern, Kammerorchester Basel, Les Dissonances, Mahler Chamber Orchestra u.a.) widmet sie sich intensiv der Kammermusik und hat mit Persönlichkeiten wie Mitsuko Uchida, Heinz Holliger, Kit Armstrong, Julien Pregardien, Esther Hoppe, Uli Witteler, Alexej Gerassimez, Matthias Schorn , Viviane Hagner u.a. zusammengearbeitet. Im Rahmen von „Chamber music connects the world“ musizierte Sophie Lücke gemeinsam mit András Schiff, Gidon Kremer, Yuri Bashmet und Tatjana Grindenko. Bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern ist sie seit 2010 jedes Jahr bei den Kammermusikwochen zu erleben. Sie trat sowohl mit dem Danish String -, Doric String- und Notos Quartet und dem Trio Vivente auf. Als Solistin konnte man sie mit den Baden-Badener Philharmonikern (Kussewitzky und Schubert), dem C.P.E. Bach Orchester (Kussewitzky), dem Kammerorchester Wernigerode (Larsson), dem LJO Berlin (Tubin), Siemens Orchester München (Rota) und zuletzt Ensemble Zeitsprung (Rautavaara) erleben.
Daneben wurde sie mit dem Solisten-Stipendium der Hans und Eugenia Jütting Stiftung ausgezeichnet und von der Ann Driver Trust gefördert.
Von 2011 bis 2013 war Sophie Lücke Solo-Kontrabassistin im Münchener Kammerorchester und im Orchestre “Les Siècles” in Paris. An der Hochschule Bern unterrichtete sie vertretungsweise 2013/2014 und gab außerdem Meisterkurse in Hongkong, Pyöngyang, São Paulo und Mexico City.
Seit der Saison 2014/15 ist sie Solobassistin beim Staatstheater am Gärtnerplatz in München.

Kazue Tsuzuki

Kazue Tsuzuki
Die in Okazaki(Japan) geborene Pianistin Kazue Tsuzuki, begann ihre musikalische Ausbildung in Japan und setzte ihr Studium in Berlin an der Hochschule der Künste bei Prof. Erich Andreas fort. In der Meisterklasse von Prof. Klaus Schilde an der Hochschule für Musik und Theater München vollendet sie ihre Studien mit dem Konzertexermen. Meisterkurse bei Gyoergi Sebok, Maria Curtio und Peter Rösel rundeten Bild der gefragten Pianistin ab.
Neben solistischen Tätigkeiten pflegt sie gemeinsam mit hervorragenden Instrumentalisten ihre Vorliebe die Kammermusik. Durch Konzerte bei internationalen Festivals und Rundfunkaufnahmen hat sie sich einen Namen gemacht.
Seit 1995 ist Kazue Tsuzuki Lehrauftragte an der Hochschule für Musik und Theater München.

Newsletter

Möchten Sie auch in Zukunft über unsere Konzerte in der Klavier­werkstatt informiert werden?
Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Hier geht's zur Anmeldung