Heiko Plank

Heiko Plank - die "Plank"

Donnerstag, 11.05.2017, 19:30 Uhr


Heiko Plank - "Plank"

Der Gitarrist und Komponist Heiko Plank hat für die Interpretation seiner Musik ein neues Saiteninstrument entwickelt: die ´plank´.

Der besonders volle, resonanzreiche Klang dieses elektroakustischen Zupfinstruments mit acht Saiten bietet einzigartige Möglichkeiten des konzertanten, mehrstimmigen Spiels. Die Modulierbarkeit des Klangs in Kombination mit der Erweiterung des Tonumfangs und der spieltechnischen Möglichkeiten öffnet den Weg zum orchestralen Klang. Heiko Plank versteht Musik ganzheitlich - von den Ursprüngen der Klangerzeugung bis hin zu den Zielen der Kompositorik: die Gestaltung des Zeit-Empfindens und die Hervorbringung von Affekten. In Heiko Planks Spiel entsteht der Eindruck als verschmelze der Komponist und Performer mit seinem Instrument.

Das neue Programm ´Drifting Waves´ ist eine Improvisation, bei der der Solist nach einer Introduktion bei einem bestimmten Klang ankommt, von dem aus die Musik sich zu einem Akkord und weiterführend zur Progression entwickelt. In dieser infinitiven Modulation werden die Stimmen individuell geführt, sodass jedem Akkord und jeder Akkordbewegung besondere Funktionen zugewiesen werden. Der Einsatz eines Echoeffekts erweitert das Empfinden der Zeit, öffnet den Zeitraum dies Spiels in der Gegenwart für das Nachhören dessen, was in der Vergangenheit geklungen hat und für das Hineindenken in die Zukunft. So entsteht Harmonie der Übergänge.

Die Verbindung von Instrument, Komposition und Interpretation zeichnet Heiko Plank als einen der außergewöhnlichsten Gitarristen der Gegenwart aus. Heiko Plank gastiert regelmäßig auf internationalen Musik-Festivals.

Heiko Plank *1964

Bis 1987 Gitarre bei Wolfgang Lendle und bis 1989 Orchesterleitung an der Bundesakademie Trossingen. 1987 Anstellung an der Musikschule und Akademie der Stadt Kaiserslautern im Fach Klassische Gitarre.

Seit 1995 Kompositionen und Konzerte sowie kontinuierliche projektbezogene Zusammenarbeit in den Bereichen Arrangement, Sounddesign, Produktion und Erwachsenenbildung unter anderen für: Anselmo Zolla (Choreograph, Brasilien - AZ-Dancecompany), Markus Stockhausen, Dieter Schnebel, Nils Petter Molvaer, Michael Rissler, Ulrich Leyendecker, Dieter Torkewitz, Mike Rossi, Johannes S. Sistermanns, Llorenç Barber, den Bayerischen Rundfunk, SWR und den Saarländischen Rundfunk, Thomson, die IFA-Berlin, das Theater Genua, Yamaha Guitars, das Pfalztheater Kaiserslautern, König & Meyer, das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, die Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte Schlüchtern, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, die Technischen Universität Kaiserslautern, das Institut für Neue Musik und Musikerziehung in Darmstadt und das ´Netzwerk Neue Musik´ der Kulturstiftung des Bundes, Spektrum Villa Musica.

Konzerte: Internationales Festival für Zeitgenössische Musik Stuttgart (Klangraum 34), Jazzfestival Berlin-Brandenburg, Festival Escena Contemporánea Madrid (Circulo De Bellas Artes), Nits D´ Aielo I Art in Aielo/Spanien, Stadthaus Ulm, Darmstädter Gitarrentage, Lange Nacht der Kultur in der Fruchthalle Kaiserslautern, ZKM Karlsruhe, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, 3Raum Anatomietheater Wien, Akademie für Tonkunst Darmstadt, Jazzfestival Arcevia/Italien, Cave Du 38 Riv´ Paris, Festival ´Paesaggi Acustici´ in Italien, Jetztmusikfestival Mannheim (Alte Feuerwache), Palatia Jazz, Festival Adriatico Mediterraneo Ancona, Hebelhalle Heidelberg, Intramurs Festival Valencia, ´La Expositiva´ Granada, ´Das Haus´ Ludwigshafen. Philharmonie Satu Mare / Rumänien, Stadthalle Vác und Basilika Esztergom / Ungarn.

Radiosendungen: SWR 2 - Portrait Heiko Plank ´Journal am Mittag´ (2014), ´Treffpunkt Klassik Extra´ (2013) und ´Radiophon´ (2012). Deutschland Radio Kultur - Interview und Musik (2008 und 2014).

2006 Entwicklung und Bau des achtsaitigen elektro-akustischen Instruments ´plank´.
2014 Nominierung der ´plank´ für den ´Pfalzpreis Kunsthandwerk´.
2016 Patenterteilung für das elektro-akustische Instrument ´plank´.

2016 Einladung der Nationalen Kulturstiftung Ungarns als einer der außergewöhnlichsten Gitarristen der Welt zu einer Konzertreise nach Ungarn und Rumänien.

Aktuelle CD: ´Drifting Waves´ (2016)

Newsletter

Möchten Sie auch in Zukunft über unsere Konzerte in der Klavier­werkstatt informiert werden?
Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Hier geht's zur Anmeldung