"Glück verbreitend überall"

"Glück verbreitend überall" - Musik im Hause Mendelssohn Bartholdy

Samstag, 29.10.2016, 19:00 Uhr


Christian Jüttendonk - Violoncello

Anne Schätz - Klavier

Felix Mendelssohn-Bartholdy, der lichte Komponist, steht bei diesem Konzert im Mittelpunkt.
Wir möchten diesen früh vollendeten - und leider auch früh verstorbenen - Komponisten mit ausgewählten Werken portraitieren. Sein musikalisches Umfeld in der Familie, im Berufsleben, seine künstlerische Entwicklung, seine Einzigartigkeit werden beleuchtet und anhand der Werke erläutert.
Das große Verdienst Mendelssohns um die Wiederbelebung Bachscher Musik ist bekannt und veranlaßt uns, ein Werk des Thomaskantors an den Beginn unseres Konzerts zu setzen.
Auch zwei Werke seiner hochbegabten Schwester Fanny kommen zu Gehör.
Und wer die Musik zum "Sommernachtstraum" kennt, darf sich auf die in ebenso jugendlich-stürmischem Gestus gehaltene Sonate in D-Dur für Violoncello und Klavier freuen.

Felix Mendelssohn Bartholdy
Lied ohne Worte D-Dur Op. 109

J. S. Bach
Sonata g-Moll BWV 1029

Peter Wittrich
Uraufführung aus "Wortlos gesungen,
ein Liederkreis ohne Worte für Vc. u. Kl."

Fanny Hensel, geb. Mendelssohn
Aus dem Zyklus "Das Jahr" April, Mai

Felix Mendelssohn Bartholdy
Fünf Lieder
- Auf Flügeln des Gesanges
- Andres Maienlied
- Venetianisches Gondellied
- Neue Liebe
- Gruß


 - PAUSE -


Felix Mendelssohn Bartholdy
Sonate D-Dur Op. 58 

Christian Jüttendonk

Christian Jüttendonk, geboren 1957 in Bochum, studierte Violoncello und Kammermusik in Köln und Düsseldorf mit dem Abschluß Künstlerische Reifeprüfung und Konzertexamen.

Sein erstes Engagement bekam er an der Staatsoper Hannover, von wo er nach vier Jahren 1989 ins Rundfunk-Sinfonie-Orchester Luxembourg wechselte. Ab September '96 nahm Christian Jüttendonk in Luxembourg für ein Jahr unbezahlten Urlaub, um verschiedene Projekte zu realisieren, u. a. eine CD-Gesamtaufnahme der Sechs Solosuiten von J. S. Bach für den Rundfunk in Luxembourg sowie die Veröffentlichung eines Studienwerkes mit täglichen Übungen für Violoncello, das bei Schott International unter dem Titel "Die Basis" verlegt wird.
Anfang 2002 gab Christian Jüttendonk seine feste Stelle auf, um das Musikforum MOVIMENTO MÜNCHEN zu gründen.

Als Cellist ist er in verschiedenen Kammermusik-Ensembles engagiert und unterrichtet in München.

www.movimento-muenchen.de

Anne Schätz

Anne Schätz studierte Klavier, Klavierpädagogik, Liedbegleitung und Elementare Musikpädagogik in München. Ihre Diplomarbeit befasst sich mit Leben und Werk Viktor Ullmanns. Sie unterrichtete an den Musikhochschulen Detmold und München und ist derzeit als Klavierpädagogin in München und bei der Royal Academy of Dance tätig. Sie konzertierte bereits in ganz Europa.
Sie war Stipendiatin u.a. des DAAD, bei „Yehudi Menuhin Live Music Now", ist Preisträgerin internationaler und nationaler Wettbewerbe und leitete das „Kindermusikfest" der Neuen Bachgesellschaft 2013. 2010 wurde sie mit dem „Stern des Jahres" der Neuen Westfälischen Zeitung ausgezeichnet.
Sie ist Gründungsmitglied des Ensembles KiKolino-KinderKonzerte.

Newsletter

Möchten Sie auch in Zukunft über unsere Konzerte in der Klavier­werkstatt informiert werden?
Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Hier geht's zur Anmeldung