Montag, 10. 6. 2019, 16:00 Uhr

Duo Neckelmann – Reichow

Beethoven Werkschau Cello & Klavier No. 2

Arne Neckelmann – Violoncello
J. Marc Reichow – Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven (1770-1827):

Sonate Nr.1 F-Dur op.5 Nr.1 (1796)
dem König Friedrich Wilhelm II. von Preußen gewidmet
1. Adagio sostenuto – Allegro
2. Allegro vivace

Sieben Variationen über „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ aus Mozarts
„Zauberflöte“ Es-Dur WoO 46 (1801)

Sonate Nr.2 g-moll op.5 Nr.2 (1796)
dem König Friedrich Wilhelm II. von Preußen gewidmet
1. Adagio sostenuto e espressivo – Allegro molto piu tosto
2. Rondo:Allegro

– PAUSE –

Sieben Variationen über „Ein Mädchen oder Weibchen“ aus Mozarts
„Zauberflöte“ F-Dur op.66 (1796/98)

Sonate Nr.3
A-Dur op.69 (1807-08)
dem Baron Ignaz von Gleichenstein gewidmet
1. Allegro, ma non tanto
2. Scherzo:Allegro molto
3. Adagio cantabile – Allegro vivace

– PAUSE –

Zwölf Variationen über das Thema „See the conqu’ring hero comes“ aus
Händels „Judas Maccabäus“ G-Dur WoO 45 (1796)
der Fürstin Christiane von Lichnowsky gewidmet

Sonate Nr.4 C-Dur op.102 Nr.1 (1815)
der Gräfin Marie v. Erdödy gewidmet
1. Andante
2. Allegro vivace
3. Adagio – Tempo d’Andante – Allegro vivace

Sonate Nr.5 D-Dur op.102 Nr.2 (1815)
der Gräfin Marie v. Erdödy gewidmet
1. Allegro con brio
2. Adagio con molto sentimento d’affetto
3. [Fuga] Allegro vivace

Aktuelle Konzerte

Trio Gaon

Debussy, Francaix, Ravel, Generalprobe für CD-Aufnahme

Sonntag, 28. 1. 2024, 17:00 Uhr

Ausgebucht!

Newsletter

Bild Konzerte Newsletter

Wenn Sie auch in Zukunft über unsere Konzerte in der Klavier­werkstatt informiert werden möchten?
Dann melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Duo Neckelmann Reichow
Duo Neckelmann-Reichow

„Beethoven mit Cello, lebensgroß“ – eine Werkschau.

Nicht ums Event geht es Arne Neckelmann (Cello) und seinem Klavierpartner J. Marc Reichow bei ihrem Programm: Ludwig van Beethovens sämtliche Werke für (damals in dieser Reihenfolge) „Clavier und Violoncell“; 5 Sonaten und 3 Variationenzyklen (über Mozart und Händel) sind sowohl tönende Biographie als auch atemberaubende Unterhaltung auf höchstem Niveau – die musikalische Unterhaltung zweier Künstler mit einem dritten, dem Genie Beethoven.

Beginnend mit der ersten Cellosonate von 1796 und ausklingend mit der utopischen Schlussfuge der fünften Sonate 20 Jahre später: Auch Neckelmann und Reichow schaffen das nur alle paar Jahre, wenn auch nicht zum ersten Mal.

Dieses Mal am Pfingstsonntag, den 9. Juni um 16:00 Uhr und am Pfingstmontag, den 10. Juni zur selben Zeit – jeweils mit dem „vollen Programm“ in der herrlichen Klavierwerkstatt Kontrapunkt in Obermenzing, Dorfstraße 39, Hofgebäude. Beide Konzerte werden mitgeschnitten.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner